Goldschmiede Dentler

Goldschmiede Dentler

In der Ulmer Altstadt, genauer gesagt in der Gerbergasse 3, gibt es eine kleine Goldschmiede die zu Ulm gehört, wie das Wahrzeichen am Münsterplatz. Neben Goldschmiede und Königssitz beherbergt das Gebäude ein Museum. Werke, Schriften und Kleidung eines Königs sind dort ausgestellt. Die des selbsternannten "Königs von Ulm", des Ulmer Goldschmieds Rudolf "Rex" Dentler, der im Jahr 2006 gestorben ist. Ehefrau Gisela und Tochter Ira führen die Goldschmiede weiter. Mit großem Erfolg. Einzigartige Schmuckstücke mit Ulmer Motiven sind seit jeher die Handschrift der Manufaktur im Herzen der Donaustadt.

Aktuell

Dentler-Kunst-Preis 2017:

30. Thronrede hält Timo Kaspar

ULM. Zum 30. Jubiläum der Thronrede, anlässlich der Dentler Preisvergabe 2017, erfüllt der Sohn des 2006 verstorbenen Schmuckpredigers und selbsternannten Königs Rudolf „Rex“ Dentler von Ulm, einen letzten Wunsch seines Vaters. Timo Kaspar wird zum ersten Mal eine Ansprache vom Thron an der Wand der Ulmer Goldschmiede halten. Am Schwörmontag (24. Juli) um 21.00 Uhr bittet er, gemeinsam mit Mutter Gisela und Schwester Ira, die Ulmer auf den Vorplatz des Throns in der Ulmer Gerbergasse.
 

Finale

Ulmer Bürgerkette – ein gemeinsames Kunstwerk zum 125. Jubiläum des Münsterturms ist vollendet

ULM. Vor rund einem Jahr haben sich Gisela und Ira Dentler von der Ulmer Goldschmiede Dentler zum 125. Jubiläum des Münsterturms etwas Besonderes einfallen lassen. Aus vielen Einzelketten sollte die Ulmer Bürgerkette geknüpft werden, die am Ende mindestens so lang sein soll, wie der höchste Kirchturm der Welt hoch ist. Jetzt rufen die Dentlers die Ulmer und Ulmerinnen auf, das gemeinsame Projekt zu bestaunen. Die Präsentation der manigfaltigen Bürgerkette mit ihren bunten und rund 150 verschiedenen Einzelketten findet am kommenden Dienstag (10.03) um 19 Uhr im großen Saal des Ulmer Stadthauses statt.
 

Münsterjubiläumsprojekt:

Die Ulmer Bürgerkette wächst

Aus 270 Einzelketten soll zum 125. Jubiläum des Münsterturms die Ulmer Bürgerkette geknüpft werden, die am Ende mindestens so lang sein soll, wie der höchste Kirchturm der Welt hoch ist. 70 Ulmer Mitbürger haben bereits Teilstücke gearbeitet und die Kette auf bereits 45 Meter Länge wachsen lassen. Am kommenden Sonntag (9.11) findet erneut ein Treffen in Dentlers Goldschmiede in der Ulmer Gerbergasse statt, um weitere Teilstücke zu fertigen. Gisela und Ira Dentler freuen sich auf viele weitere Mitwirkende.
 

Münsterturmjubiläumsprojekt:

Ulmer Bürgerkette – ein gemeinsames Kunstwerk zum 125. Jubiläum des Münsterturms

Zum 125. Jubiläum des Münsterturms haben sich Gisela und Ira Dentler von der Ulmer Goldschmiede Dentler etwas Besonderes einfallen lassen. Aus 270 Einzelketten soll die Ulmer Bürgerkette geknüpft werden, die am Ende mindestens so lang sein soll, wie der höchste Kirchturm der Welt hoch ist. Jetzt rufen die Dentlers die Ulmer und Ulmerinnen auf, beim gemeinsamen Projekt mitzuwirken. Ein erstes Treffen findet am kommenden Sonntag (28.09), 11 Uhr in der Goldschmiede in der Ulmer Gerbergasse statt.
 

Münsterjubiläumsprojekt:

Ulmer Bürgerkette – ein vielfältiges Band der Sympathie

Zum 125. Jubiläum des Ulmer Münsters haben sich Gisela und Ira Dentler von der Ulmer Goldschmiede Dentler etwas Besonderes einfallen lassen. Aus 270 Einzelketten soll die Ulmer Bürgerkette gefertigt werden, die am Ende mindestens so lang sein soll, wie der höchste Kirchturm der Welt hoch ist. Jetzt rufen die Dentlers die Ulmer und Ulmerinnen auf, beim gemeinsamen Projekt mitzuwirken.
 
Presseansprechpartner
Aurel Alexander Dörner

dpr-dörner public relations
Seutterweg 8
89077 Ulm

Postfach 3262
89022 Ulm


Tel. 0731/92166-92
Fax 0731/92166-93

http://www.dpr.de
a.doerner@dpr.de